Heute schon Ihre Sehnsucht nach Stille gestillt?

psychotherapie linz

Stille stillt die tiefe Sehnsucht nach uns selbst.

Stille ist wie Urlaub für Körper, Geist und Seele.

Doch was ist Stille?

Stille ist die Abwesenheit von Lärm, Hektik, Alltagstrubel. Innere Stille meint die Befreiung von Stress. Stille meint, den Moment bewusst wahrnehmen, ihn nicht bewerten.

Stille ist, wenn das innere Plappermaul die Klappe hält.

Nur in Auszeiten sind wir in der Lage, unser strapaziertes Herz-Kreislauf-System herunterfahren und neue Kraft tanken. Bei Lärm ist unser Gehirn in ständiger Alarmbereitschaft. Es bewertet die Geräuschkulisse, um uns vor möglichen Gefahren zu warnen. Diese innere Anspannung hält den Körper dauerhaft fluchtbereit und nährt den Stresspegel.

Meditieren ist in die Stille gehen.

Das innere Plappermaul ist der größte Krankmacher. Der Lärm unserer Gedanken macht unruhig, angespannt, unsicher, nervös. In der Stille geht es um Gedankenstille, um die Erfahrung des Seins.

„Wenn du nur stille würdest, wäre dir geholfen.“ Sagt Meister Eckhart

Wie schafft man es in dieser hektischen Zeit, Stille zu erleben?

Durch Imagination: Sie stellen sich einen Raum, eine Insel der Stille vor. Dann versuchen Sie diesen Raum auf allen Sinneskanälen gut zu verankern. So eröffnen Sie sich die Möglichkeit, diesen Raum immer wieder zu betreten. Wir können in die Stille eintreten wie in einen Dom oder in einen Wald…

Oder Sie suchen konkret einen Ort der Stille auf. Im Wald, in einer Kapelle, im Dom, in einem Park, an der Donau, in den eigenen vier Wänden…

Was bringt Stille?

Still sein hilft uns, das Stresshormon Cortisol im Blut zu senken. Still werden entschleunigt, bringt unseren Atemkreislauf in Balance. Das gleichmäßige Atmen beruhigt wunderbar. Selbst im Büro können Sie das Luftholen nutzen, um immer wieder herunterzukommen. Atmen Sie einfach alle zwei Stunden zehnmal langsam durch die Nase in den Bauch. Ein Zauberwort für mehr innere Stille heißt Genuss: Trinken Sie ganz bewusst ein Glas Wasser, eine Tasse Tee.

Der Nutzen der Stille

In der regelmäßigen Anwendung von Stille, gibt es wundervolle Nebenwirkungen:

Mehr Ruhe und Entspannung

Mehr Energie und Lebensfreude

Ein höheres Maß an Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz

Geringere Anfälligkeit gegenüber Stress, Schmerzen

Mehr Mitgefühl

Stille stillt unsere Sehnsucht nach uns selbst.

Eine schöne Übung ist die Kerzenübung

Zünden Sie eine Kerze an. Lassen Sie das Licht der Flamme auf sich wirken. Fühlen Sie in Ihrer Brust Ihre innere Antwort auf das äußere Licht. Nach ein paar Minuten löschen Sie die Kerze aus. Spüren Sie, wie sich das anfühlt. Versuchen Sei das innere Licht in sich leuchten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.